Beauty

Shampoo selbstgemacht – das Haar wird sauber!

Viele Shampoos im Naturkosmetik-Bereich sind etwas teurer. Besonders wenn ich ein Nachhaltiges aus Glas suche, deswegen wollte ich mal ein preiswerteres Shampoo selbst herstellen.

-einfaches-shampoo-selbstgemacht-

Tja, lange war ich auf der Suche nach einem Shampoo in Glasflasche, weil die aus Plastik immer so schnell alle sind und auch in den kleineren Größen nicht so günstig sind. Klar, gibt es die Eigenmarken von DM und Rossmann, die relativ preiswert sind, aber vielleicht möchte ich mal etwas anderes…

Manchmal habe ich ein großes 500 ml Organic-Shampoo bei tk maxx ergattert, aber die waren leider auch nur in Plastikhülle, aber wenigstens organic.

So nun zu meinem Shampoo: Erst einmal musste ein Rezept her und zwar ein recht einfaches, denn ich wollte zunächst testen, ob es überhaupt funktioniert. Im Internet, auf einem Naturkosmetik-Selbstmach-Blog, wurde ich dann fündig… .Das Rezept habe ich dann etwas abgewandelt. Statt Vulkanasche benutze ich Heilerde, was ähnlich von Konsistenz und Wirkung ist, da ich noch eine Packung Heilerde da hatte.

Die Herstellung ist relativ einfach. Ich muss alle Zutaten, ähnlich wie ein Kuchen, nacheinander zusammenmischen. Ich brauche keine Schutzbrille, noch muss ich was erhitzen. Die Konsistenz ist ein Zwei-Phasen-Produkt und äußerlich jetzt nicht der Hit, dafür ist die Textur im Haar wunderbar cremig.

Preislich liegt mein Shampoo im Schnitt pro Flasche (250 ml) bei 3,4o Euro, was ok ist. Natürlich musste ich die ganzen Inhaltsstoffe für ca. 24 Euro auf einen Schlag kaufen, dafür kann ich mehrere Shampoos machen.

Fazit: Bin sehr zufrieden! Optik und Preis naja…., aber die Haare werden sauber und die Konsistenz ist toll, zudem kann ich mein Shampoo nachhaltig in eine Flasche füllen.

 

Hier das Rezept für mein Heilerde-Zuckertensid-Shampoo:

1 Messlöfel Haarguar; 100 ml abgekochtes, lauwarmes Wasser; 20 g Heilerde; 70 g Betain; 15 g Sanfttensid; 1 Messlöfel D-Phantenol; 1/2 Messlöfel Fluid Lecithin Super; 1/2 Messlöfel Weizeprotein; 10-20 Tropfen äth. Öl nach Wahl

Von den Pflegestoffen nehme ich etwas weniger, da ich feine Haare habe und diese sonst schnell strähnig werden. Die Rohstoffe habe ich bei Dragonspice Naturwaren bestellt.

Ich freue mich riesig über Feedback! Also scheut euch nicht mir ein paar Zeilen zu Schreiben : )

Grüßle, Mimi

Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.